Weiterbildung

© GESEP

Interne Angebote

Durch die DFG gefördert organisiert GESEP jährlich die sogenannte GESEP School, einen angesehenen Trainingskurs für junge Geowissenschaftler, in dem Grundlagen zum Wissenschaftlichen Bohren vermittelt werden. Darüber hinaus werden auf Anfrage Kurse für die Nutzung von Instrumenten und Software angeboten. Beispielsweise wird die Nutzung des Dateninformationssystems "ExpeditionDIS" angeboten oder Trainingseinheiten an den Kernlagerstandorten Bremen und Berlin-Spandau zur Erstbeschreibung und Öffnung von Bohrkernen sowie die Bedienung der verschiedenen analytischen Instrumente.

Teilnehmer bei der GESEP-School 2015, Bonn

GESEP School 2018

Die GESEP School 2018 wird vom 13. bis 14. März an der Hochschule Bochum stattfinden.

Das Thema des Trainingskurses wird sein "Geoscientific and Environmental Drilling, Sampling and Analysis". Etwa 30 junge Geowissenschaftler (Doktoranden/-innen, Post-Docs, Studenten/-innen in der Endphase des Studiums) werden zu diesen Seminaren und Übungen eingeladen.

Die Inhalte des Trainingskurses umfassen:

  1. Drilling & sampling of rock, sediment and ice
  2. Geophysical downhole, environmental and mud logging
  3. On-site core, cutting & fluid analyses
  4. Visit of active drill site and borehole logging
Scientific Drilling Site Erfurt (Foto: M. Abratis)

GESEP School 2018 - Antragsfrist verlängert bis 2. Februar!

Ansprechpartner

Ulrich Harms

Tel: 0331 288 1085

 

 

Organisation GESEP School 2017

Johannes Hierold

«